17 Mai 2007

/usr/share/fonts/truetype

...ab und an benötigt man zur Darstellung bestimmter Unicode-Zeichen einen Font, in dem diese auch enthalten sind. In diesem speziellen Fall geht es um die 'Medieval superscript letter diacritics' (0363 bis 036F) aus den 'Combining Diacritical Marks' (0300–036F). Der Cardo-Font ist ein hübscher Unicode-Font, der diese Zeichen enthält... 'Term of use' lesen und installieren. Für Ubuntu sieht das dann (per sudo) beispielsweise so aus (Verzeichnis anlegen, Font kopieren und danach build font information cache*:
> mkdir /usr/share/fonts/truetype/myfonts
>
cp [fonts] /usr/share/fonts/truetype/myfonts
> fc-cache -f -v

Danach kann man in der Zeichentabelle nachsehen, ob es funktioniert hat. Ja, es hat.
(* via penguinfonts.com)

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home