07 Juni 2007

Yoga

..."wir machen Yoga, was macht ihr?" hieß es eben aus der Gruppe von Demonstranten auf irgendeiner Wiese neben einer Zufahrtsstraße nach Heiligendamm bei Hinter Bollhagen. Die Demonstranten säßen lieber auf der Straße, die Polizisten lieber zuhause vor dem Fernseher. Sehr seltsam finde ich die Berichterstattung auf N24. Das Buzzword "schwarzer Block" fällt unentwegt und tatsächlich: Da stehen ein paar Jugendliche mit schwarzen T-shirts auf dem Feld, die sich gerne naßspritzen lassen. Die Deeskalation funktioniert m.E. von beiden Seiten noch ganz gut, der Fachmann der Polizei, den N24 ins Studio geladen hat, weiß jedoch, daß es nur eine Strategie der Demonstranten ist, daß sie so friedlich sind... nämlich, damit man meint, daß sie friedlich sind. Die friedlichen Demonstranten sollen doch bitte aus dem Weg gehen, damit nur noch die Vermummten übrig bleiben, die die Polizei dann in Gewahrsam nehmen kann. Aha.
Bei daburna gibt es von vorgestern und gestern noch Berichte von vor Ort.

Nachtrag: Für die Berichterstattung über den zivilen Ungehorsam (Yoga im Sperrgebiet) der Demonstranten hat sich N24 übrigens eine schöne Bildunterschrift ausgedacht: "Krawalle am Sicherheitszaun". Ebensogut könnte man m.E. die Bilder von den Kommentatoren, die sich im Studio den Arsch plattsitzen, mit "Hyperventilation im Isolationstank" unterschreiben.

Labels: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home