21 November 2008

mootools und so

...ich gebe ja zu, daß JavaScript* und ich noch nie richtig Freunde waren und es wahrscheinlich auch nicht mehr werden. Und obwohl ich - wenn man mich auf der Straße fragen würde - wohl nie eingestehen würde, daß es sinnvoll sein kann, irgend etwas nicht auf dem Server zu erledigen bevor man das Ergebnis ausliefert, weiche ich hier mal meine festbetonierte Meinung auf. Ich halte ja eigentlich nicht viel von blinkenden, fadenden oder sich bewegenden Elementen auf Webseiten, wenn ausklappbare oder slidende Elemente (Menüs, Infoboxen etc.) jedoch die Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit der GUI (wenns denn schon in X- und oder HTML sein muß) verbessern... naja, dann von mir aus, denn: Man hat schließlich nicht unendlich viel Platz auf 'dem Bildschirm'.
Da ich selbst wenig mit JavaScript zu tun habe freue ich mich immer über bestenfalls gut dokumentierte und leicht zu verwendende Frameworks. Schon vor einiger Zeit fielen mir die mootools in die Hände, die ich 'irgendwann' mal ein bisschen ausprobieren wollte. Das habe ich jetzt getan, auch wenn das Ergebnis noch sehr dürftig und nur ein erstes Ausprobieren ist: Mit den Sortables aus mootools habe ich eine kleine Seite geschrieben, auf der man DVB-S-Fernsehsender nach Programmplatz sortieren kann, ein Klick auf den Button darunter erzeugt dann eine entsprechend sortierte channels.conf-Liste, die man sich rauskopieren und weiterverwenden kann. Die Angaben aus der Liste sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und es fehlen auch einige Sender. Das Script war halt nur zum Spielen gedacht, nicht als vernünftig zu bedienendes Tool. Wie dem auch sei: 'Ajax und Web-two-ohh - hoppla, jetzt komm ich' - nein, nicht wirklich.

* "Java and Javascript are similar like Car and Carpet are similar." (Greg Hewgill)

Labels: , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home