16 Oktober 2010

Polizei befreit Demonstranten

...oder: Wie man eine Tür nicht öffnet.

Ach, lustig. Heute gab man mir den Tip, ich solle doch mal schnell in einen Livestream der Stuttgart21-Demonstranten reinschauen. Warum? Was war geschehen? Nun, nach einer Demo besetzten ein paar Demonstranten ein inzwischen leer stehendes Gebäude des Bahnhofs und jemand mit Kamera war (wie schon bei anderen Aktionen) live dabei: Die Demonstranten also im Gebäude, die Polizei sperrte inzwischen draußen ab.
Interessant wurde das ganze dann, weil sich die Besetzer schon lange mit der Polizei darauf geeinigt hatten, das Gebäude wieder zu verlassen, sie aber durch eine Tür daran gehindert wurden, die hinter ihnen ins Schloss gefallen und nicht mehr zu öffnen war. Keine Ahnung, ob die Tür kaputt war, weil die Polizei versucht hatte, sie einzutreten. Fakt war jedoch: Die "Besetzer" waren eingeschlossen und konnten, obwohl dazu bereit, das Gebäude nicht mehr verlassen.
Sprich: Plakat aus dem Fenster gehängt und nach 15 Minuten wären sie wieder draußen gewesen - die inzwischen "unfreiwillige Besetzung" hat dann aber doch länger gedauert.
Die Polizei musste die Tür gewaltsam öffnen. "Musste"? Naja... und hier kommt meine kleine Kritik: Das Sondereinsatzkommando brauchte geschlagene 50 Minuten um die Feuerschutztür aufzustemmen und aufzuflexen.
Man hätte wohl besser gleich einen Schlüsseldienst gerufen oder einfach den Zylinder aufgebohrt. Oder ne: Die Tür war ja noch nicht einmal abgeschlossen. Hätte man diese nicht einfach mit einem Schaubenzieher(/dreher) und etwas Geschick öffnen können?
Ach ne, komm, gib's ihm, los geht's, der dicke Rammbock muß ran.
Zwischendurch haben dann knapp 8000 Zuschauer im Livestream beobachtet, wie die Polizei fast eine geschlagene Stunde lang versucht, eine Tür aufzubrechen.
Ne, also das Problem hätte man bestimmt auch einfacher lösen können.

(P.S.: In der Presse heisst es inzwischen natürlich nur verkürzt, das Gebäude sei stundenlang besetzt gewesen - die schon fast komische "Rettungsaktion" hat offenbar keinen Nachrichtenwert - aber dafür gibt es ja das Internet)

(Bild: Screenshotausschnitt Livestream tilman36 bei bambuser.com. Die verschlossene Tür von innen, die Polizei flext von außen. Die Aktion in voller Länge gibt es hier zu sehen)

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home