08 August 2008

20 Jahre

...ja, ich weiß noch, was ich heute vor 20 Jahren gemacht habe.
Erwachsene lassen Kinder ja oft Dinge tun, deren Sinn sich den Kindern nicht direkt erschließt: Das Zimmer aufräumen, das Einmaleins auswendig lernen etc. - und, seien wir ehrlich, das meiste davon ist tatsächlich unsinnig und hat 'für später' keinen Nutzen, da sich (je nach Umständen) dann evtl. 'rausstellt, daß doch der, der am lautesten schreit, Recht bekommt oder sich Sturheit oder Quängeln bezahlt machen. Hier und da gibt es jedoch Dinge, die man als Kind noch nicht versteht, für die sich später aber herausstellt, daß sie sehr wohl einen Sinn hatten.
Für mich war es am 8.8.1988 nicht wirklich verständlich, fast mitten in der Nacht geweckt zu werden und verschlafen ein gutes Stück durch die Dunkelheit zu wandern, um dann, auf irgendeinem Stoppelfeld in einem kleinen Kaff irgendwo in der Nähe von Blankenheim auf den Sonnenaufgang zu warten. Nur, weil im Datum zufällig ein paar Achten auftauchten? Was sollte das?
Heute weiß ich: Dieser Tag mit dem gut einprägsamen Datum wäre mir wohl kaum zwanzig Jahre in Erinnerung geblieben, hätte ich ihn wie jeden anderen begonnen. Es geht bei dem Datum auch nicht um irgend etwas Numerologisches - man kann es sich halt gut merken und so eine Erinnerung genau datieren - was m.E. sonst oft nicht der Fall ist.
Es war also schnell klar, was ich mir für heute, den 8.8.2008 vorgenommen hatte: Auf einem Stoppelfeld auf den Sonnenaufgang warten. Mit GoogleEarth und der lustigen Funktion, die die Sonneneinstrahlung zu einer bestimmten Zeit anzeigt, war auch schnell ein Stoppelfeld gefunden, daß man in unter einer Stunde mit dem Fahrrad erreichen konnte und von dem aus man möglichst früh freie Sicht auf den Sonnenaufgang hatte - die Wahl fiel auf eine Höhe mit Blick über das Ruwertal.
Vor zwanzig Jahren war die Suche nach einem geeigneten Standpunkt nicht ganz so leicht, es gab weder Windkraftanlagen noch hatte man die Möglichkeit, schnell im Internet eine Notiz über das Erlebte zu hinterlassen, ich glaube, es gibt von diesem Tag nichtmal Fotos. Und trotzdem erinnere ich jenen Tag anhand des ungewöhnlichen Ausflugs und des Datums - und damals, das weiß ich noch genau, waren die Strohballen trocken und gemütlich - ganz im Gegensatz zu heute.

Labels: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home