30 Mai 2015

Radieschen

Die Radieschen sind inzwischen groß. Und da ich im ersten Schwung mehr gesät habe, als ich überhaupt an Radieschen esse, hatten einige viel Zeit zum wachsen. Und deswegen sind sie nicht nur groß, sondern sehr groß.
Übergroß. Man könnte auch sagen "riesig". Oder "monströs". Also fast schon keine Radieschen mehr, eher ausgewachsene Radiese. Hier mal zum Größenvergleich mit ein paar - alles andere als kleinen - Tomaten:
Ich hoffe mal inständig, dass das an dem guten Mertesdorfer Kompost liegt und nicht daran, dass die Franzosen uns bezüglich Cattenom etwas verheimlicht haben. Wenn es am Kompost liegt, darf es ruhig mit den Tomaten, Zwiebeln und Zucchini so weitergehen, ich fürchte aber, die Radieschen bleiben ein Sonderfall.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home