25 März 2007

Vornamen

...wieso tragen eigentlich die Teilnehmer von Poetry-Slams immer so absurde Vornamen wie 'Anselm', 'Dörthe', 'Dalibor', 'Katinka' oder 'Etrit'? Gibt es jemanden, der sich mit einem Holzhammer neben die Schreibtische der 'Jochens', 'Susannes' und 'Mirkos' stellt und denen einen ordentlichen Hieb auf die Finger gibt, sollten diese auf die Idee kommen , zum Griffel zu greifen, um ein Gedicht zu verfassen? Oder schreiben die 'Jürgens' und 'Sabines' still und heimlich und verstecken ihre Ergüsse lieber in kleinen, selbst bemalten Zigarrenkistchen unter ihren Betten, anstatt ihre Werke einem Publikum vor die Füße zu werfen? Zeichnet sich die Lyrikschaffende Waldorfschüler- und Gymnasiasten-Bürgertums-Generation etwa durch ungewöhnliche Namen aus? Sind es die 'Tankreds' und 'Franziskas', denen man beigebracht hat, ihre Gedanken in die Öffentlichkeit zu tragen, während Markus zuhause für seine Zwischenprüfung in Physik büffelt und sich von dem Geld seines Nebenjobs in der Nachtschicht an der Tankstelle eine schnellere Grafikkarte leistet, damit sein Killerspiel ruckelfrei läuft?
Isidor, halt jetzt einfach mal für fünf Minuten die Fresse, der Achim liest uns jetzt eines seiner Gedichte vor.

2 Comments:

At 18:49, Anonymous marc said...

Überleg doch einfach mal, was für Eltern ihr ihre Kinder so nennen, dann dürfte Dir so einiges klar werden...

 
At 14:56, Blogger amorphe Welt said...

Ha! Genau den Gedanken evoziert, der beabsichtigt war. *aufdieeigeneschulterklopf*

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home