28 April 2007

Brandstiftung

...irgendwann erwähnte ich schon einmal, daß es hierzuland Brauch ist, in der 'Hexennacht' anderer Leute Autos umzugestalten. Aber auch in anderen Nächten scheint dem ein oder anderen Vandalismus mächtig Spaß zu machen. Insbesondere studentische Fortbewegungsmittel sind ein beliebtes Ziel: Die Polizei geht inzwischen nicht mehr von einem "Zufall"* aus, wenn auch in diesem Jahr wieder alle paar Tage einige Autos auf den Parkplätzen der Studentenwohnheime komplett ausbrennen und verspricht verstärkte Überwachung und Streifenfahrten. Dem Studierendenwerk ist hingegen klar, daß man ja schwerlich Kameras auf den Parkplätzen installieren kann. Stimmt**, wer sollte denn auch die teure Entwicklung des ganzen Filmmaterials bezahlen? Ich bin ja fast versucht, die Studenten in den Tarforster Wohnheimen zu mehr Eigeninitiative aufzurufen, da ich der Meinung bin, daß man nicht immer erst warten sollte, bis dann auch Personenschaden entsteht.
*vgl. den Trierischen Volksfreund vom 28./29. April 2007, S. 9
** vgl. z.B. Conrad Electronic: Funküberwachungskamera ab 57€

Labels: , ,

3 Comments:

At 10:24, Anonymous thomas said...

Die Polizei verspricht stärkere Überwachung und Streifenfahrten? Das erinnert mich irgendwie an The Big Lebowski:
"Hinweise? Ja klar! Ich werd´ mal bei den Jungs vom kriminaltechnischen Labor nachfragen. Die, äh, haben vier weitere Detectives für den Fall abgestellt. Die haben schon Sonderschichten eingeteilt. Hahaha, Hinweise."

 
At 01:17, Anonymous Anonym said...

Dank fur Gottes intiresny

 
At 12:38, Anonymous Anonym said...

intiresny? wtf? trotzdem danke für den netten spamkommentar.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home