13 Dezember 2007

Kochstudio

...neulich ging es in einem Gespräch um die Running-Dinner-artige Veranstaltung hier vor Ort, die sich aber wohl aus dem ein oder anderen Grund nicht 'Running Dinner' nennen darf. Bei dieser Veranstaltung geht es im Groben darum, sich von anderen bekochen zu lassen und im Gegenzug auch die anderen zu bekochen. Ersteres beherrsche ich ganz gut, aber ich zweifle stark daran, ob meine Kochkünste auch zum Bekochen fremder Gaumen ausreichen würden. Ich schätze zwar, daß ich durchaus in der Lage bin, nach Rezept oder Gusto Zutaten in ein Gericht zu verwandeln, jedoch schleichen sich bei meinem Kochen oft unbedeutende kleine Fehlerchen ein, die ich selbst sehr wohl, Gäste aber eventuell nicht zu tolerieren bereit sind. Auf nebenstehendem Bild beispielsweise ist eine Portion meiner preisverdächtigen Gemüsesuppe abgebildet - leider gilt hier: Richtige Zutaten, falscher Aggregatszustand - aber wer wird denn so kleinlich sein?

Labels: , , ,

3 Comments:

At 17:08, Anonymous thomas said...

Bäh, das sieht ja widerlich aus. Ich glaube, der Aggregatszustand ist schon richtig, so gerät nämlich niemand in Gefahr, das zu essen. ;-)

 
At 23:31, Blogger amorphe Welt said...

nächstes mal koch' ich da noch nen Henkel dran - dann kann mans einfacher wegschmeissen...

 
At 11:48, Anonymous thomas said...

Einen Henkel drankochen? Das ist doch viel zu viel Ehre für die Pampe da. Einfach unter ständigem Rühren in den Ausguss schütten, und gut ist. ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home