11 Februar 2010

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben...


(man beachte auch den kleinen Preisunterschied: Axolotl Roadkill für günstige 14,95€, Strobo (gebraucht) ab 45€ - Sukultur sollte vllt. schon jetzt über eine weitere Auflage nachdenken. Und anstatt hier noch groß einen Kommentar zu der ganzen Sache zu verfassen, verlinke ich lieber auf den schönen Text von Anatol Stefanowitsch im Sprachlog.)

(Bild: Screenshotausschnitt amazon.de)

Labels: , , , , ,

2 Comments:

At 03:51, Anonymous Horatiorama said...

Amazon und Indy-Verlag... Ich habe seinerzeit (anderes Buch von SuKuLTuR) deswegen in der Buchhandlung gekauft. Die haben das vom Verlag geordert und ich war über die extra zu zahlenden Versandkosten erstaunt (weil ich es doch in der Buchhandlung kaufte). "Buchpreisbindung?" "Ja, das Buch hat ja den Preis. Die Versandkosten kommen drauf." "Aha!" "Ja, ja!" "Wie kann ich wissen, auf welchen Buchpreis noch weitere Kosten kommen?" "Können Sie nicht." "Na dann..." Trotzdem billiger als bei Amazon ein Gebrauchtbuch zu ordern...

 
At 19:24, Blogger amorphe Welt said...

Das ist wie bei Platten (von irgendwelchen kleinen Bands): Lieber gleich beim Verleger bestellen. Im Gegensatz zum Buch hat man da natürlich auch noch den Vorteil, daß es ohne Zwischenhändler meist billiger ist, was dann das Porto ausgleicht. Buchpreisbindung ist halt ne komische Sache, die ich nicht immer ganz einsehe, aber egal.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home