07 Dezember 2010

the blog years - Teil 2 - 2008

...und wenn man schon tief in die Geschichte eintaucht, darf man auch nicht hier im Archiv stehen bleiben sondern man muß noch viel tiefer graben - nämlich bis runter zu den Anfängen des Kinderfressers, die irgendwo Anfang 1999 liegen. Vergleicht man anhand der Geschichte der deutschen Blogs, wo sich dieses feine (damals noch) e-zine in die Zeitleiste einreiht, dann darf man schon recht stolz auf die lange Netzschreiber-Vergangenheit sein. Der aufkommende Blog-Hype (2001/02?) wurde im gemütlichen Kinderfresser-Ohrensessel bequem ausgesessen, genetzwerkt wurde eh traditionell wenig, aber, hey, wir sind hier nicht in Berlin, Dirk. Und was war inzwischen geschehen? Woanders das große Blogsterben, weiteres Geschwätz um Professionalisierung, Werbebanner überall, Über- und Verdruss. Und hier ging es weiter wie bisher eigentlich, oder?

Januar 2008
Keiner kennt sich hier auf dem Dach mit den diversen Satschüsseln so gut aus wie ich. Vor kurzem war ich noch zu einer kleinen Wartungsarbeit oben - das mit dem "Finger weg" war leider nur ein schöner Traum. Und hat man damals tatsächlich "Subnotebook" gesagt? Echt? Monate später stand ich dann noch einmal beim Acer-Händler und das Eee gab es als Ausstellungsstück. Ich hab mir den Kauf verkniffen.

Februar 2008
Inzwischen gelernt: Es gibt Bremsschuhe in verschiedenen Härten, also auch welche, die sich nicht so schnell abnutzen wenn man viele Berge runter rollt. Inzwischen auch gelernt: Wenn man eine große Platte im Rechner hat, macht das Zumüllen noch mehr Spaß.

März 2008
Das war übrigens ein Berechnungsfehler seitens der Studierendenverwaltung. Und die Strompreise sind in Deutschland immer noch viel zu hoch.

April 2008
Und den Rechner gibt es natürlich auch noch. Er sitzt auf dem Schrank und schläft. Außerdem hat der TV seinen Webauftritt inzwischen auch mal überarbeitet.

Mai 2008
Doch, es war tatsächlich HA Schult. Und an Gelbe Säcke zu kommen ist in Trier noch immer ein Problem. Der erste, der jeweils in irgend einer Bank oder im Bürgerbüro Müllsäcke holt, scheint gleich immer alle mitzunehmen. Würde ich wohl auch machen - man weiß nämlich nie, wann es mal wieder welche gibt.

Juni 2008
Irgendwann habe ich dann auch noch mal den Algo programmiert, mit dem man Bezierkurven berechnen kann. Hab ich dann aber doch nie benutzt. SwingerClub hab ich mir damals übrigens angesehen. Ich war praktisch der einzige Zuschauer, schade. Und das Logo existiert so auch immer noch. Und auch 2008 wieder: Mecker, mecker, mecker, mecker. Ja gut, aber hab ich nicht Recht?

Juli 2008
Meine Gebühren habe ich inzwischen beglichen.

August 2008
Ich weiß jedenfalls schon, was ich (so Gott will) am 8.8.2028 mache. Und das hier war schon 2008 keine absurde Zukunftsvision mehr.

September 2008
Jedes Jahr wieder: Es fehlen bezahlbare Wohnungen für Studierende. Und das wird auch nicht besser, wenn immer mehr Studierende nach Trier kommen. Wenn jetzt noch das verkürzte Abi und der Wegfall des Wehrdienstes dazu kommen - na dann prost.

Oktober 2008
Und noch ein Bild aus Andalusien verbraten. Aber wenn man schon im Labor einer Zuckerfabrik arbeiten muß, dann doch bitte mit diesem Ausblick.

November 2008
Ich find' es ja immer schön, wenn irgendwer (wenn auch erst Jahre später) das Zeug auch mal gebrauchen kann, das ich so ins Netz stelle. Bei dem Artikel war das ausnahmsweise mal der Fall. Hm... Und was macht Roland Koch eigentlich jetzt? Ach ja, ich weiß.

Dezember 2008
Wenn mir jemand noch so eine Heizwendel schenken möchte, bitte. Ohne Ersatzteil habe ich diese Maschine nie wieder zum Laufen bekommen. Und so endete das Jahr recht traurig mit dem Dienstende des guten alten Küchengeräts, über das ich schon acht Jahre vorher im Kinderfresser geschrieben hatte.

(Bild: Ausschnitt "Television Commercials (1950s-1960s)", Prelinger Archive)

Labels: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home