27 November 2010

the blog years - Teil 1 - 2007

Und dann war es auch schon wieder vorbei mit den "Blogs". Der furchtbare Hype um die "Netztagebücher", die in den meisten Fällen überhaupt keine waren, mündete in die lästige Diskussion um eine Professionalisierung, es wurde kategorisiert und typisiert und ständig wurden journalistische Ansprüche erhoben. Was das alles sollte weiß ich bis heute nicht. OK, da waren ein paar Journalisten, die jetzt ins Netz schrieben, da waren ein paar Werber, die "Blogs" als den neuen heißen Scheiß verkauften um den Kunden Produkte sympathischer zu machen und da waren ein paar Privatleute, die plötzlich auch mit Klicks und Links und Views drei Euro achtzig verdienen wollten, indem sie Müll ins Netz spülten - aber wohin führte das alles? Jedenfalls nicht viel weiter.

Januar 2007
Das Jahr fing recht unschön mit einem Einbruch in den Proberaum an. Als ich nachts noch durch den kalten Nieselregen zur Polizei ging um den Einbruch anzuzeigen und den Rest der Nacht, bis ich morgens den Hausmeister anrufen konnte, aussaß (die Proberaumtür war zerstört und nicht mehr abschließbar) muß ich mich irgendwie erkältet haben. Und was war ich erkältet! Meine Güte!

Februar 2007
Nach der Erkältung folgte dann direkt ein Geländepraktikum. Wer auf die tolle Idee kommt, solche Praktika im Februar anzubieten muß ähnlich irre sein wie die Studenten, die sich dafür anmelden. Als Belohnung für das stundenlange Im-Schlamm-Stehen durfte ich dann das erste mal mit einem GPS-Empfänger durch die Landschaft laufen. Völlig unabhängig davon habe ich dann noch im Lotto gewonnen - das erste und bislang einzige mal.

März 2007
Knut ist jetzt auch nicht mehr in aller Munde und wie man hört inzwischen ein sich gerne im Dreck wälzendes Raubtier. Was auch sonst? Apropos schön, reich und berühmt: Wenn man jene wild verlinkt (auch wenn es in einem Professionalisierungs-Rant ist), verirren sich manche der oberen Blog-10000 dann auch in die eigenen Kommentare. Und die Feststellung über Vortragende bei Lesungen stimmt auch noch immer.

April 2007
Die trierer Stadtplanung ist auch so ein Thema für sich... und das mit den Aprilscherzen laß ich lieber.

Mai 2007
In das Themenspektrum "Blogposts, die tatsächlich einen Sinn haben" passt dann vielleicht der kleine Exkurs über UTF-8 - also wie man es mit HTML richtig ausliefert, wie man es empfängt, ordentlich in eine Datenbank schreibt, dann sortiert und wieder ausgibt. Und dann ist es mir noch gelungen, einen Blitz zu fotografieren.

Juni 2007
Mit der defekten Festplatte ist dann auch mein letztes Windows über die Wupper gegangen. Ich habe es nie wirklich vermisst.

Juli 2007
Dieser Herr ist inzwischen Bundespräsident. Wusste man damals auch noch nicht, daß das mal so kommt. Außerdem wusste ich nicht, als ich damals ein Bild zu meinem Trikaidekaphobie-Post suchte, daß ich mich ausgerechnet im Fotostream vom Schockwellenreiter bedient hatte. Dies führte immerhin dazu, daß ich dort auch mal verlinkt wurde. Wissen können hätte ich hingegen, daß sich die Beschäftigung mit CVS nie auszahlen wird oder, daß ich jene Liste wohl nie erstellen werde.

August 2007
Und dann war da noch das Pokalspiel gegen Schalke. Gut, daß ich mir das Geld für die Eintrittskarte gespart habe.

September 2007
Selbst ich als Z-Blogger von ganz weit hinten hinterm Longtail habe tatsächlich auch mal so komische SPAM-Mails erhalten. Gut, daß dieser ganze Blog-Hype vorbei ist.

Oktober 2007
Wenn in Trier gebaut wird, habe ich zumindest was zu meckern. Also bitte weiterbauen, meine Damen und Herren!

November 2007
Und Trier hat noch immer kein vernünftiges Fahrradwegekonzept. Und wenn man mich fragt, wird das in diesem Jahrtausend auch nichts mehr. Wie dem auch sei; schon zum zweiten Geburtstag dieses Blogs habe ich gefeiert. Damals aber ganz bescheiden.

Dezember 2007
Und folgende Erklärung möchte ich natürlich auch nicht schuldig bleiben: Das, was man da auf dem Bild sieht ist keine Sülze oder vergleichbar Ekliges. Es ist Suppe. Ein gefrorener Klotz Gemüsesuppe.

(Bild: Ausschnitt "Television Commercials (1950s-1960s)", Prelinger Archive)

Labels: , , ,

2 Comments:

At 23:58, Anonymous Anonym said...

Es ist Suppe -r.

Ich könnte mich nicht drei Tage in meine Vergangenheit zurückdenken. Zuviele Burger.

Liebe Grüße

Derik

 
At 23:16, Anonymous March said...

ich habe, durch diesen text angeregt, überlegt, was ich von 2005 bis 2007 gemacht habe. aber mir fällt nichts ein...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home